Vertraue deinen Ohren

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Improvisationsworkshop mit Pianist Dias Karimov und Gitarrist Martin Janneck

„Wenn ich spiele, singe ich, was ich spiele – oder ich spiele, was ich singe.“ (Herb Ellis)

Foto: Karimov Dias Karimov
Foto: Janneck Martin Janneck

Samstag, 21. März 2020 – 11 Uhr bis etwa 21 Uhr

Kosten: 50 Euro -Dozenten: Dias Karimow (Piano), Martin Janneck (Gitarre)
Anmeldung: 06641-1866206 oder info@lauterbacher-musikschule.de
Die Anmeldungen werden nach Eingangsdatum berücksichtigt. Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Teilnehmer begrenzt (sechs Pianisten und sechs Gitarristen) In der Kursgebühr sind 60 Minuten Einzelunterricht sowie die Teilnahme an den Jam-Sessions und der Besuch des Dozentenkonzerts enthalten.

Inhalt
Folgende Stücke werden bearbeitet:
All the Things You Are (Ab), I Got Rhythm (Bb), Blues (G).
Jeder Teilnehmer kann sich ein Stück aussuchen – oder auch Fragen zu allen dreien stellen.

Zeitplan
Einzelunterricht von 11 bis 13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr.
Pausen: 13 bis 14 Uhr, 18 bis 19 Uhr.
Dozentenkonzert: 19 Uhr.

Auf einem Instrument zu improvisieren, ist eigentlich nicht schwer. Manch einer traut es sich nicht – aber genau das ist dann oft das Problem. Wer seinen eigenen Ohren vertraut, kann improvisieren. Denn wir alle haben Musik in uns. Akkorde und Tonleitern sind dann einfach nur eine Hilfe, um das Passende auf dem Instrument zu finden. Pianist Dias Karimov und Gitarrist Martin Janneck zeigen bei ihren Workshops ihre unterschiedlichen Herangehensweisen, um spontan neue Melodien auf einem gegebenen Stück hervorzubringen.

Dias Karimov stammt aus einer traditionsreichen russischen Musikerfamilie. An der Staatlichen Akademie in Ufa erwarb er ein Diplom als klassischer Konzertpianist, an der Weimarer Hochschule für Musik Franz Liszt ein Jazz-Diplom. Er ist Preisträger etlicher Wettbewerbe. Bei Konzerten und auf CDs kann man ihn erleben. Er spielt alles als Jazzstück, was ihm gefällt – ob von Charlie Parker oder von Ludwig van Beethoven. Unter anderem sein Sinn für Klang und für Dramaturgie macht ihn erkennbar.

Martin Janneck ist bei Konzerten in mehreren Bundesländern zu erleben, zudem hat er mehrere CDs aufgenommen. Mit seiner Melodik und seiner Tongebung begeistert der sensible Musiker an der Seite der Barocklautenistin Gabriele Janneck ebenso wie an der Seite Dias Karimovs. Er spielt zudem nicht nur Gitarre, sondern schreibt auch viele seiner Stücke selbst und produziert CDs für sich und für andere Musiker.

Beide zusammen sind zum Beispiel auf der CD „Time for Clouds & Sweet Babies“ zu hören – und zwar an der Seite des in Deutschland legendären Jazzgitarren-Pioniers Ali Claudi.