Offener Treff

Eingetragen bei: Kulturspinnerei | 0

Neue Ideen mit der KräuterWerkstatt

Kräutergarten anlegen & Kräutersalz herstellen in der KulturSpinnerei

Einen weiteren „Offenen Treff“ bietet die KulturSpinnerei am 21.06.2022 um 15:30 Uhr in der Lauterstraße 3 an. Diesmal wird das neue Hochbeet der Lauterbacher Musikschule mit vielen verschiedenen Kräutern unter Anleitung von Simone Ludwig von der KräuterWerkstatt bepflanzt. Die älteren Kinder können Schilder für die Kräuter schreiben und die Kleinen helfen fleißig beim Pflanzen und Gießen. Nachdem ein eigener Kräutergarten angelegt und beschriftet wurde, werden die ersten Kräuter gepflückt und daraus ein Kräutersalz hergestellt. Dieses darf anschließend mit nach Hause genommen werden. Für den kleinen Hunger wird es frische Waffeln geben. Das Angebot ist kostenfrei und es bedarf keiner Anmeldung.  

Für das nächste „Offene Treffen“ kann man sich bereits Dienstag, 19.07.2022 vormerken. Dann wird es ein weiteres Angebot in Kooperation mit der KräuterWerkstatt geben. Simone Ludwig von der KräuterWerkstatt bietet tollte Aktionen rund um das Thema „Kräuter“ an. Es wird gebastelt, gepflanzt, gepflückt, erkundet, hergestellt, wie z.B. Seifen, Badesalz, Kräutersalz, Lipgloss, Kräuterkunde und vieles mehr. 

BU: Simone Ludwig hilft den Teilnehmern beim Kreieren von Kräuter Mandalas

Zum Projekt

Das Projekt “TraVogelsberg – eine Region bricht auf” wird gefördert im Programm TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel, eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes und dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst. 

Es wird im Vogelsberg vom Vogelsbergkreis als Projektträger zusammen mit den Partnerinstitutionen Kulturzentrum Kreuz e.V. und Lauterbacher Musikschule e.V. umgesetzt.

Im Rahmen des Projekts „TraVogelsberg“ entwickelt sich die Lauterbacher Musikschule zum inklusiven soziokulturellen Zentrum, der KulturSpinnerei, einem Ort, der Raum für Begegnungen und Möglichkeiten zur Partizipation bietet. 

TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel 

Mit TRAFO hat die Kulturstiftung des Bundes ein Programm initiiert, das ländliche Regionen in ganz Deutschland dabei unterstützt, ihre Kulturinstitutionen für neue Aufgaben zu öffnen. Die beteiligten Museen, Theater, Musikschulen und

Kulturzentren reagieren auf gesellschaftliche Herausforderungen in ihrer Region und werden zu kulturellen Ankern und zeitgemäßen Kultur- und Begegnungsorten. TRAFO trägt dazu bei, die Bedeutung der Kultur in der öffentlichen Wahrnehmung und die kulturpolitischen Strukturen in den Kommunen und Landkreisen dauerhaft zu stärken. 

Von 2015 bis 2021 unterstützte TRAFO vier Regionen bei der Weiterentwicklung

ihrer kulturellen Infrastruktur. In der zweiten Phase werden von 2020 bis 2024

sechs weitere Regionen gefördert.

www.trafo-programm.de